EXCHANGE 2015 START

720-340-exchange 8

31.07. – 08.08.2015

Throwback ‚October

Do you remember? Right now, we’re at the final line and looking closely forward, because our 1st  international Youthcamp is close to countdown. (Less than 87 days from today)
But no one who was involved, will forget our 1st Come Together in October 2014.

So, just as a reminder, here are some impression, pics made by our fellow members.
Our come together Friday was officially declared open by Rolf Steuwe, Erster Beigeordneter der Stadt Ratingen. Small talk, meet and greet, some very good handmade food, music and of course, some Ratinale Shortcut movies.
At the end of the day, not longer participants of 5 cities were involved, it was more of a fellowship, which was founded.
For sure, we all missed our fellow finnish companions, unlikely there was no change by emergency, that our finnish friend could have joined the meeting. We’ve missed them a lot.
Day No. 2, a day full of workshopping, conferencing and filming. Not only, that we´ved fixed the Summer Youtcamp in so many positions and details, we also made a little shortcut movie, simple script, short story, no words needed. Really a shortcut under the aspects of five nations, five languages but only one (good) movie.
Esspecially this “Making a movie” was our point of no return, because now, everybody was sure: This Summer Youthcamp of Cinematographie is not only an idea, with a little shortcut, we all found that special spark of creation.
At the end of the day we finally celebrated our kiss and say good bye party, Mayor Klaus Pesch was glad to hand over the typical Ratinger Lion to each of our fellow twin cities delegations. Together with a lot of friends, activists and supporters we presented firsttime the general ideas of our 2015 Summer Youthcamp.
What a good meeting – Throwback ‘October’ 2014

 

Impressionen vom Vorbereitungstreffen mit Freunden und Kollegen aus den Partnerstädten:

Pressetext Stadt Ratingen
Aktion war am Samstag angesagt, als das Filmteam des Ratinger Jugendamtes, das auch die „Ratinale“ (Filmfestival des Jugend- und Kulturzentrums LUX) organisiert, das Kommando übernahm. So konnte man bereits am gleichen Abend bei der „Meet & Greet“-Veranstaltung im LUX einen Kurzfilm mit den internationalen Darstellern vorführen.

Zu diesem Abend hatte Bürgermeister Klaus Pesch auch Vertreter der Politik eingeladen. Zu den Gästen zählten u.a. Hannelore Hanning (FDP), Rainer Vogt (BU), Reinhard Simon (Piraten), Anton König (Tschernobyl-Kinderhilfe-Ratingen e.V.), die Jugendratsmitglieder Jean-Pierre Hecht, Julian Bachert und Tim-Oliver Mühling. Der frühere Sprecher des Jugendhilfeausschusses, David Lüngen (CDU), hatte ebenfalls den Weg nach Ratingen gefunden; aus seiner Feder stammte schließlich die Idee für eine Internationale Jugendbegegnung in Ratingen.

Ende 2012 hat der Rat der Stadt Ratingen dann einstimmig beschlossen, diesen Anstoß zu überprüfen. Übrigens wurde für dieses Projekt nun eine EU-Förderung „Erasmus+Jugend in Aktion“ beantragt.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Ersten Beigeordneten Rolf Steuwe am Freitag hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, das Programm und sich gegenzeitig kennenzulernen. Für das Vorbereitungstreffen waren Teilnehmer aus Gagarin (Russland), Maubeuge und Le Quesnoy (Frankreich) und Wuxi (China) nach Ratingen anreist. Die Teilnehmerin aus Kokkola (Finnland) musste wegen Krankheit kurzfristig absagen. Bei der Jugendbegegnung 2015 wird jedoch auch eine finnische Jugendgruppe dabei sein.

Bürgermeister Klaus Pesch überreichte an dem „Meet & Greet“-Abend jeder Partnerstadt den Ratinger Löwen Leon mit der Bitte, diesen nächstes Jahr als Maskottchen mit den Jugendlichen aus allen Städten nach Ratingen zu bringen.
Am Sonntag traten dann die 15 Teilnehmer aus den Partnerstädten mit ihren Koffern voller Ideen und Vorfreude auf die Internationale Jugendbegegnung 2015 in Ratingen – ein Filmcamp – die Heimreise an.