FILMCAMP RATINGEN 2015

1st International Ratinale Filmcamp • Youth Exchange 2015

Ratingen  • Gagarin • Maubeuge • Le Quesnoy • Kokkola • WuXi

 

31.07. – 08.08.2015

 

Impressionen vom Vorbereitungstreffen mit Freunden und Kollegen aus den Partnerstädten:


Pressetext Stadt Ratingen
Aktion war am Samstag angesagt, als das Filmteam des Ratinger Jugendamtes, das auch die „Ratinale“ (Filmfestival des Jugend- und Kulturzentrums LUX) organisiert, das Kommando übernahm. So konnte man bereits am gleichen Abend bei der „Meet & Greet“-Veranstaltung im LUX einen Kurzfilm mit den internationalen Darstellern vorführen.

Zu diesem Abend hatte Bürgermeister Klaus Pesch auch Vertreter der Politik eingeladen. Zu den Gästen zählten u.a. Hannelore Hanning (FDP), Rainer Vogt (BU), Reinhard Simon (Piraten), Anton König (Tschernobyl-Kinderhilfe-Ratingen e.V.), die Jugendratsmitglieder Jean-Pierre Hecht, Julian Bachert und Tim-Oliver Mühling. Der frühere Sprecher des Jugendhilfeausschusses, David Lüngen (CDU), hatte ebenfalls den Weg nach Ratingen gefunden; aus seiner Feder stammte schließlich die Idee für eine Internationale Jugendbegegnung in Ratingen.

Ende 2012 hat der Rat der Stadt Ratingen dann einstimmig beschlossen, diesen Anstoß zu überprüfen. Übrigens wurde für dieses Projekt nun eine EU-Förderung „Erasmus+Jugend in Aktion“ beantragt.

Nach der offiziellen Begrüßung durch den Ersten Beigeordneten Rolf Steuwe am Freitag hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, das Programm und sich gegenzeitig kennenzulernen. Für das Vorbereitungstreffen waren Teilnehmer aus Gagarin (Russland), Maubeuge und Le Quesnoy (Frankreich) und Wuxi (China) nach Ratingen anreist. Die Teilnehmerin aus Kokkola (Finnland) musste wegen Krankheit kurzfristig absagen. Bei der Jugendbegegnung 2015 wird jedoch auch eine finnische Jugendgruppe dabei sein.

Bürgermeister Klaus Pesch überreichte an dem „Meet & Greet“-Abend jeder Partnerstadt den Ratinger Löwen Leon mit der Bitte, diesen nächstes Jahr als Maskottchen mit den Jugendlichen aus allen Städten nach Ratingen zu bringen.
Am Sonntag traten dann die 15 Teilnehmer aus den Partnerstädten mit ihren Koffern voller Ideen und Vorfreude auf die Internationale Jugendbegegnung 2015 in Ratingen – ein Filmcamp – die Heimreise an.